Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: +++ Das Original seit 1291 +++ Patriot Patriote Patriota Patrioten Patriots Eidgenossen Schweiz Suisse Svizzera Switzerland Swiss Helvetia Rütli Grütli. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 27. Oktober 2017, 01:20

Eidgenössische Volksinitiative 'Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren (Abschaffung der Billag-Gebühren)'

Eidgenössische Volksinitiative 'Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren (Abschaffung der Billag-Gebühren)'

Die Bundesverfassung1 wird wie folgt geändert:

Art. 93 Abs. 2–6

2 Bisheriger Abs. 3

3 Der Bund versteigert regelmässig Konzessionen für Radio und Fernsehen.

4 Er subventioniert keine Radio- und Fernsehstationen. Er kann Zahlungen zur Ausstrahlung von dringlichen amtlichen Mitteilungen tätigen.

5 Der Bund oder durch ihn beauftragte Dritte dürfen keine Empfangsgebühren erheben.

6 Der Bund betreibt in Friedenszeiten keine eigenen Radio- und Fernsehstationen.

Art. 197 Ziff. 122

12. Übergangsbestimmung zu Art. 93 Abs. 3–6

1 Werden die gesetzlichen Bestimmungen nach dem 1. Januar 2018 in Kraft gesetzt, so erlässt der Bundesrat bis zum 1. Januar 2018 die erforderlichen Ausführungsbestimmungen.

2 Erfolgt die Annahme von Artikel 93 Absätze 3–6 nach dem 1. Januar 2018, so treten die erforderlichen Ausführungsbestimmungen auf den nächstfolgenden 1. Januar in Kraft.

3 Mit Inkrafttreten der gesetzlichen Bestimmungen werden die Konzessionen mit Gebührenanteil entschädigungslos aufgehoben. Vorbehalten bleiben Entschädigungsansprüche für wohlerworbene Rechte, die den Charakter von Eigentum haben.

2

Freitag, 27. Oktober 2017, 01:22

Für Billag-Zwangsgebühren gibt es keine Verfassungsgrundlage! Abschaffen!

TV & Radio die von unserer gewaltsamen erzwungenen Kohle leben, löscht euch doch einfach!

Like! (y) ►►► https://www.facebook.com/nobillag

Die #Billag-Zwangsgebühren sind ein alter Zopf.

Sie gehören abgeschnitten zugunsten von mehr Entscheidungsfreiheit für die Bürger und zugunsten der Medienfreiheit.

Sagen wir am 4. März 2018 JA zur #NoBillag Initiative !

3

Freitag, 27. Oktober 2017, 01:33

Der Gewerbeverband sagt JA zur #NoBillag Initiative.

Billag-Zwangsgebühren belasten auch Unternehmen, vernichten Arbeitsplätze und zerstören Wohlstand.

Deshalb gehören sie abgeschafft.

4

Dienstag, 31. Oktober 2017, 10:26

Diese Abzockerei akzeptieren wir nicht

#nobillag #zwangsgebühr

Diese Abzockerei akzeptieren wir nicht

https://www.gewerbezeitung.ch/de/news_ar…eren-wir-nicht/

5

Dienstag, 31. Oktober 2017, 10:27

hashtags

#NoBillag #billag #srg #zwangsgebühr

6

Dienstag, 31. Oktober 2017, 10:29

#NoBillag #billag #srg #zwangsgebühr Bei einem JA wird die SRG nicht einfach verschwinden. Doch sie wird auf eine realistische Grösse schrumpfen müssen. Und das ist längst schon fällig !

#NoBillag #billag #srg #zwangsgebühr

Bei einem JA wird die SRG nicht einfach verschwinden. Doch sie wird auf eine realistische Grösse schrumpfen müssen. Und das ist längst schon fällig !

7

Dienstag, 31. Oktober 2017, 19:18

Das überdeutliche Signal der Zürcher SVP

Das überdeutliche Signal der Zürcher SVP

Mit 233 zu 6 Stimmen haben die Kantonalzürcher Delegierten beschlossen, die No-Billag-Initiative zu unterstützen.

#nobillag #billag #srg #zwangsgebühr http://www.persoenlich.com/medien/das-ub…der-zurcher-svp

8

Mittwoch, 1. November 2017, 20:06

Zwangsfinanziertes Staats-TV propagiert Medien die im US-Transatlantischen-Netzwerk sind!

Zwangsfinanziertes Staats-TV propagiert Medien die im US-Transatlantischen-Netzwerk sind!

#medien #manipulation #srf #staat #staatstv #tv #fernsehen #kontrolle #fakenews #nobillag #schweiz #propaganda #nato #usa #bilderberger #leuthard


9

Montag, 6. November 2017, 15:20

Es ist an der Zeit, dass die SRG ihre Monopolstellung abgibt und sich neu erfindet.

Es ist an der Zeit, dass die SRG ihre Monopolstellung abgibt und sich neu erfindet.

10

Montag, 6. November 2017, 15:21

Twitter

folgt diesen beiden twitter accounts und teilt alles!

https://twitter.com/byebyebillag

https://twitter.com/NoBillag

11

Montag, 6. November 2017, 15:22

ACHTUNG: Soeben hat die Crowdfunding Plattform WeMakeit die Sammelaktion von NoBillag abgebrochen. Dies obwohl das Projekt am letzten Freitag vor der Freischaltung geprüft wurde. Innerhalb von weniger als drei Tagen waren bereits über 11'500 Franken zusammengekommen, womit wir mit unserem Finanzierungsziel von 100'000 Franken voll auf Kurs waren. Bereits gespendete Beträge werden jetzt an die Spender zurückgegeben.

WeMakeit begründet den Abbruch der Kampagne mit der "extremen Stossrichtung" der Initiative, der man "auf keinen Fall eine Plattform" bieten wolle. Diesen Entscheid von WeMakeit halten wir für einen Akt der Willkür und für einen Affront gegenüber den rund 170 Personen, die bereits gespendet haben.

Von einer Schweizer Firma hätten wir ein besseres Verständnis für die Funktionsweise der direkten Demokratie erwartet: Über 112 000 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben die Initiative unterzeichnet und diese wurde von der Bundeskanzlei geprüft und für gültig befunden. Bisherige Umfragen zeigen eine hohe Unterstützung in der Öffentlichkeit.

Wir suchen jetzt nach einer anderen technischen Lösung für unser Crowdfunding und bitten in der Zwischenzeit um Spenden via PayPal und Banküberweisung (Angaben auf www.nobillag.ch).

https://wemakeit.com/projects/nobillag-initiative

Die von dir angeforderte Seite existiert leider nicht.

12

Montag, 6. November 2017, 15:30

#NoBillag wurde bei #WeMakeit mit einer billigen sicher politisch motivierten Begründung "extremen Stossrichtung" gekickt.

Eben aus diesem Grunde meiden wir solche Gutmenschen Kickstarterportale und haben unsere erste Spendeaktion über https://tells-geschoss.ch gestartet.

Hier wird man nicht einfach so gekickt und ist gut aufgehoben vor solchen unfairen Löschungen!

13

Sonntag, 12. November 2017, 16:10

Drei Viertel aller SRG-Journalisten sind links !

Jetzt sind wir aber sehr überrascht, ihr auch??

Drei Viertel aller SRG-Journalisten sind links !

Darum Ja zu NoBillag #nobillag #billag #srg #zwangsgebühr

https://www.tagesanzeiger.ch/sonntagszei…/story/17411512

14

Sonntag, 12. November 2017, 16:21

Ohne Zwangsgebühren kann die SRG nicht bestehen? Dann hat der Koloss auch kein Existenzrecht!

Ja zu NoBillag !

Keine Angst, die SRG wird weiterhin bestehen, nur muss sie sich neu behaupten und das Geld selber erwirtschaften wie es sich gehört !

#nobillag #billag #srg #zwangsgebühr

15

Dienstag, 14. November 2017, 22:33

#nobillag #billag #srg #zwangsgebühr #propaganda

https://nobillag.ch/2017/11/13/gastbeitr…-eigener-sache/

16

Samstag, 18. November 2017, 17:39

MOBILMACHUNG! Bitte sorgt für max. Verbreitung durch teilen, liken weitersagen etc. Like!

MOBILMACHUNG! Bitte sorgt für max. Verbreitung durch teilen, liken weitersagen etc. Like!


17

Donnerstag, 23. November 2017, 20:02

Radio- und Fernsehgebühren sind Zwangsgebühren, welche die Entscheidungsfreiheit jedes Einzelnen einschränken. Jeder soll selbst entscheiden können, für was er sein hart erarbeitetes Geld ausgeben möchte.

#nobillag #billag #srg #zwangsgebühr #propaganda #alterzopf #schweiz #suisse #svizzera

18

Dienstag, 5. Dezember 2017, 16:41

Sehr gute Studie über das SRF und deren Propaganda

Sehr gute Studie über das SRF und deren Propaganda
https://swprs.org/srf-propaganda-analyse/
»Fahnenträger« hat folgende Datei angehängt:

19

Dienstag, 5. Dezember 2017, 16:41

aktuelle hashtags zum puschen #nobillag #billag #srg #ssr #srf #tsr #rsi #zwangsgebühr #propaganda #alterzopf #schweiz #suisse #svizzera

aktuelle hashtags zum puschen

#nobillag #billag #srg #ssr #srf #tsr #rsi #zwangsgebühr #propaganda #alterzopf #schweiz #suisse #svizzera

20

Dienstag, 2. Januar 2018, 22:41

Graubünden für die Abschaffung der Zwangsgebühren - NoBillag GR

Graubünden für die Abschaffung der Zwangsgebühren - NoBillag GR

Ei a adina num "defenda romontsch, tiu vegl lungatg" mo quel defendas bu cun daners, mobein cun ardur en tiu lungatg.

https://www.facebook.com/Graub%C3%BCnden…70200736665969/

21

Donnerstag, 4. Januar 2018, 09:07

Oui à la suppression des redevances Billag

Oui à la suppression des redevances Billag

https://www.facebook.com/nonabillag/

22

Sonntag, 11. Februar 2018, 00:49

memes, runterladen und verteilen erwünscht !

memes, runterladen und verteilen erwünscht !
»SNAP« hat folgende Bilder angehängt:
  • billag_peppe.jpg
  • nobillag22.png
  • nobillag20.png

23

Donnerstag, 15. Februar 2018, 22:34


24

Sonntag, 18. Februar 2018, 19:31

kommt in unseren chat in die nobillag werkstatt!

https://www.discord.me/patriot

dort haben wir hunderte memes und videos für den abstimmungskampf zum freien download!

werdet aktiv bis zum letzten tag! volles rohr!
»Fahnenträger« hat folgende Bilder angehängt:
  • sendeschluss02.png
  • den_stecker_ziehen.png

25

Mittwoch, 28. Februar 2018, 23:04

JA! OUI! SI! GEA! zu NoBillag! #nobillag #billag #zwangsgebuehr #zwangsgebuehren #abzocker #propaganda #alterzopf #srg #ssr #srf #tsr #rsi



26

Freitag, 2. März 2018, 08:41

Hier noch einmal die wichtigsten Gründe, warum die Billag-Gebühren dringend abgeschafft gehören:
1. Die Zwangsgebühren in Höhe von jährlich 450 Franken rauben uns Bürgern unser Recht auf Selbstbestimmung und die Entscheidungsfreiheit, welche Medien wir mit unserem hart verdienten Geld unterstützen wollen und schaffen einen Selbstbedienungsladen für Funktionäre wie SRG-Generaldirektor Roger de Weck (557.434 Franken Jahresgehalt).
2. Durch die Rundfunkgebühren kann die SRG losgelöst von den Regeln des freien Marktes agieren, braucht also keinerlei Rücksicht auf die Interessen der Konsumenten zu nehmen. Nur ein marktwirtschaftlich organisiertes Rundfunksystem ist auch ein demokratisches Rundfunksystem, indem der Zuschauer durch sein Einschaltverhalten bestimmt, was gezeigt wird.
3. Ein Meinungsmonopol wie das der SRG ist immer schlecht für die Meinungsvielfalt. Geradezu gefährlich für die Demokratie wird ein solches Meinungsmonopol, wenn es in Händen des Staates liegt (der Bundesrat erteilt die Konzessionen und wählt mehrere Verwaltungsräte der SRG).
4. Die SRG verfolgt in weiten Teilen eine kulturmarxistische Agenda, die unseren christlich-abendländischen Werten widerspricht. Jüngstes Beispiel ist die jugendgefährdende Sendereihe „Dr. Bock“.
5. Letztendlich geht es aber nicht um die Abschaffung der SRG, sondern nur um die Abschaffung der Zwangsgebühren, also darum, dass sich die SRG endlich selber finanzieren und dem Wettbewerb durch private Anbieter stellen muss.
--
Die Abstimmung wird auch eine starke Signalwirkung für Deutschland und Österreich haben. Werden die Billag-Gebühren in der Schweiz abgeschafft, dann rückt auch das Ende des GEZ-Zwangsbeitrags in Deutschland und der GIS-Gebühren in Österreich in greifbare Nähe. Wir bitten daher auch alle Nicht-Schweizer, teilen Sie diese Nachricht in den sozialen Netzwerken und schreiben Sie gezielt Ihre Freunde und Bekannten in der Schweiz an, am Sonntag für die Annahme der No-Billag Initiative zu stimmen.

27

Freitag, 2. März 2018, 13:12

LETZTE CHANCE: Am Sonntag fällt das Schweizer Stimmvolk endlich die Entscheidung darüber, ob die Bürger auch in Zukunft genötigt werden sollen, Billag-Zwangsgebühren zu bezahlen. Hast Du auch genug davon, dass Dir Politiker vorschreiben, welche Medien Du zu finanzieren hast? Hast Du genug von den Abzocker-Gehältern der SRG-Chefetage, welche sich auf unsere Kosten massiv bereichert?

Dann gehe am Sonntagmorgen an die Urne und stimme mit JA zur #NoBillag-Initiative. Nur mit einem Ja zur Abschaffung der Billag-Gebühren änder sich was!

28

Montag, 5. März 2018, 10:31

Ein Tag nach #NoBillag: Keine Frage, die 28.4% Ja-Stimmen sind enttäuschend und kein gutes Ergebnis. Ironischerweise haben sich die Initiativgegner mit diesem Ergebnis aber selbst widerlegt: Wenn alle Nein-Stimmer auch im freien Markt Produktionen der SRG in Anspruch nehmen würden, könnte die SRG locker überleben und bräuchte erst recht keine Zwangsgebühren. Das Medienprodukt, das offensichtlich von sehr vielen Leuten geschätzt wird, könnte weiterexistieren, ohne dass - wie jetzt - die Minderheit dafür ausgebeutet wird. Die Kampagne der Gegner mit der Grundaussage "NoBillag = No SRG" hat sich schlussendlich als faktenferne Panikmache erwiesen (ganz zu schweigen von weltfremden Aussagen wie "NoBillag = No Information").

--

Wie gehts weiter? Vieles deutet darauf hin, dass der Sieg von gestern längerfristig den staatsfinanzierten Medien selbst schaden wird. Wieso? Das System der Medienfinanzierung wurde in den letzten Jahren so umgebaut, dass die staatsfinanzierten Medien sogar dann ihr Geld erhalten würden, wenn überhaupt niemand mehr ihre Produktionen in Anspruch nehmen würde (weil einfach jeder Haushalt zahlen muss, unabhängig von Gebrauch). Und Unternehmen, die nicht mehr auf das Feedback ihrer Kunden angewiesen sind, entfremden sich längerfristig von diesen Kunden. Bereits heute betrachten viele die Medienschaffenden als "Filterblase" oder beklagen den Vertrauensverlust der Öffentlichkeit in die Medien - beide Probleme verschärfen sich, wenn man Medien von der Kundennachfrage entbindet und damit den allerdirektesten Feedback-Mechanismus ausschaltet.

--

Das wird zur Folge haben, dass die Legitimation der staatsfinanzierten Medien nicht etwa weniger, sondern nur noch stärker angezweifelt werden wird. Von links bis rechts werden nun bereits Vorschläge geäussert, die SRG solle dies und jenes tun - von Eingriffen in die Programmgestaltung bis zu Eingriffen ins Budget. Man hätte diese parlamentarische Einmischung verhindern können, wenn die SRG als selbstbewusstes und selbstbestimmtes Unternehmen auf den freien Markt getreten wäre. Diese Chance hat sie leider verpasst.

Quelle: up!schweiz
+ Mir fehlt der Arm, wenn mir die Waffe fehlt ! + Wilhelm Tell + Guillaumne Tell +

29

Montag, 5. März 2018, 10:33

Patrioten!

Wenn der Alpenfirn sich rötet, betet, freie Schweizer, betet! Die 70% haben jetzt viel zu beten, denn jetzt kommt nämlich dann die Medien-Kopfsteuer!

Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit. Das ist der Grund, warum sich viele Menschen vor ihr fürchten. Offenbar fürchtet sich das Schweizervolk vor der Freiheit?

Es ging nur um die durch Zwang erhobenen Gebühren (wir wollen frei sein wie unsere Väter waren) und nicht um die SRG, es war aber sicher auch ein guter Nebeneffekt.
Der SRG und den Kulturschaffenden wurde dermassen Feuer unter deren Ärschen entfacht, dass es für uns alle unvergesslich bleibt. Allein für dieses Gaudi möchten wir
uns bei den Jungen Initianten bedanken.

Die Diskussion über den Service Public wurde erst durch diese Initiative ermöglicht und ist noch nicht fertig, es wird nicht bleiben wie vorher, auch das ein Achtungserfolg!
Die SRG ist endgültig angekratzt und kann ihre arrogante Machtstellung nicht weiter ausbauen. Der Monopolist sagt sie werden die Zeichen ernst nehmen aber wir zweifeln
daran, wenn die SRG wirklich bereit wäre zu reden, dann hätte sie es schon vor der Abstimmung machen können!

Der Druck auf die SRG bleibt hoch. Es braucht Reformen und zwar rasch, klare Leitplanken, damit der künftige Auftrag und die Finanzierung klar sind. Etwas Demut auf den
Führungsetagen der SRG würde sicher zu konstruktiven Lösungen beitragen.

Zuletzt möchten wir uns bei unseren Mitgliedern und Sympathisanten bedanken die ihre kostbare Freizeit opferten und Monate lang auf den Strassen und im Netz für #nobillag
aktiv waren, ihr seid die Besten! DANKE! Beachtlich war auch wie wir in dieser Zeit unser Netzwerk und Kontakte ausbauen konnten, die für die nächsten Abstimmungen sicher
nützlich sein werden. Auch hatten wir erstmals eine Meme-Werkstatt für die sozialen Medien am Start, die rege benutzt wurde, wir sind also bestens gerüstet für weitere
Abstimmungskämpfe!

WIR BLEIBEN WEITERHIN MOTIVIERT UND KÄMPFEN WEITER!!!

Denn der Kampf um die Freiheit hat gerade erst richtig begonnen!

Patriot.ch
»TELL1291« hat folgendes Bild angehängt:
  • nobillag_motivation_instagram.png
+ Mir fehlt der Arm, wenn mir die Waffe fehlt ! + Wilhelm Tell + Guillaumne Tell +

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TELL1291« (5. März 2018, 19:33)