Du bist nicht angemeldet.

1

Samstag, 5. August 2017, 10:22

Italien: NGO hatte im Mittelmeer häufig Kontakte zu Schleppern

Italien: NGO hatte im Mittelmeer häufig Kontakte zu Schleppern

Italienische Medien berichteten am Donnerstag über häufige Kontakte zwischen Crewmitgliedern von Jugend Rettet und Schleppern auf hoher See. In einigen Fällen hätten Crewmitglieder Schleppern Schlauchboote zurückgegeben, nachdem Migranten an Bord des NGO-Schiffes „Iuventa“ genommen worden waren. Die Besatzung der „Iuventa“ soll mehrmals Migranten an Bord genommen haben, die noch in Begleitung von libyschen Schleppern und nicht in Lebensgefahr gewesen seien. Das Schiff war am Mittwoch von den italienischen Justizbehörden bei Lampedusa beschlagnahmt worden. Von der Durchsuchung des Schiffes erhofften sich die Behörden Beweise für einen mutmaßlichen Kontakt mit Kriminellen.

http://unser-mitteleuropa.com/2017/08/04…-zu-schleppern/

2

Montag, 7. August 2017, 09:15

Kein Mensch würde in einem alten Schlauchboot auf hohe See fahren, wenn dort nicht das Taxi wartet.
Genau das sind diese NGOs nämlich. Ein Taxiservice in unsere Sozialsysteme!